museum-digitalwestfalen

Close
Close

Objects found: 2. Searched for: Keywords: Grommet. Sorted by: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third type of fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, reacts to your inputs. Once you type in some text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

LWL-Museum für Archäologie Herne Dauerausstellung [ohne Inventarnummer]

Kugeltopf

Kugeltopf (LWL-Museum für Archäologie Herne CC BY-NC-SA)
"Kugeltopf

Provenance/Rights: 
LWL-Museum für Archäologie Herne (CC BY-NC-SA)

"Kugeltopf

Provenance/Rights: 
LWL-Museum für Archäologie Herne (CC BY-NC-SA)

"Kugeltopf

Provenance/Rights: 
LWL-Museum für Archäologie Herne (CC BY-NC-SA)

"Kugeltopf

Provenance/Rights: 
LWL-Museum für Archäologie Herne (CC BY-NC-SA)

"Kugeltopf

Provenance/Rights: 
LWL-Museum für Archäologie Herne (CC BY-NC-SA)

Description

Vier gegenständig angebrachte, waagerechte Schnurösen auf der Schulter; zudem wurde auf der Schulter eine Metopen-Verzierung aus Furchenstichlinien angebracht; der Schulterumbruch wird von vertikalen und horizontalen Stichmustern ausgefüllt; auf dem Gefäßbauch folgen umlaufend angebrachte, hängende Dreiecke, die mit eingestochenen Ritzlinien ausgefüllt sind.


aus: Kröger, H., Die mittelneolithische Grabenanlage von Warburg-Daseburg, Kr. Höxter, in; Bérenger, Daniel (Hrsg.); Günther, Klaus, Archäologische Beiträge zur Geschichte Westfalens. Festschrift für Klaus Günther zum 65. Geburtstag. Internationale Archäologie : Studia honoraria 2 (Rahden: Leidorf, 1997) 37-50.
"weist sich durch einen runden Boden, ein kugeliges Bauchteil mit betonter Schulter und vier gegenständig angebrachte, waagerecht durchlochte Schnurösen und einen vergleichsweise engen aufgestellten Hals aus, der leicht ausladend mit Einkerbungen endet. Der größte Teil des Kugeltopfes ist mit reichem Dekor bedeckt.
Die untere Hälfte des Bauchteiles zieren umlaufend angebrachte hängende Dreiecke, die durch eingestochene Rillen ausgefüllt sind; die unteren Zwickel bleiben unverziert. Die offensichtlich mit einem spitzen, einzinkigen Gerät eingebrachten Rillen sind in den einzelnen Zwickeln unterschiedlich angeordnet: in waagerechten, parallelenn Reihen, den Zwickelrand begleitend, selten auch ohne erkennbaren Bezug zueinander, sondern eher, um freie Zonen auszufüllen. Zumeist wurde der Einstich aufwärts ausgeführt."

Material/Technique

Keramik

Measurements

Dm max. 208 mm, Dm Rand 124 mm, Dm Boden 41 mm, Gewicht 1032 g, Höhe 185 mm

Found ...
... When
... Where More about the place

Literature

Keywords

[Last update: ]

The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.