museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Falkenhof-Museum Rheine

About the museum

Der Falkenhof, der einstige Königshof „Reni", liegt am Abhang des Thiebergs, der zur Ems deutlich abflacht, d.h. zur früheren Furt in der Nähe des Wehres. Während der Sachsenkriege Karls des Großen (768-814) sollte er als militärischer Stützpunkt die Emsfurt sichern, verlor aber mit dem Ende des Krieges (804) seine Bedeutung. So schenkte Kaiser Ludwig der Fromme (814-840) am 7. Juni 838 das Gut „Reni“ dem Benediktinerinnenkloster Herford. Um den Königshof "Reni" bildete sich allmählich die Ansiedlung Rheine, der Bischof Ludwig II. von Münster 1327 die Stadtrechte verlieh. Seit 1962 befindet sich im Falkenhof das Städtische Museum.

Das Museum besizt eine große Waffensammlung, eine archäologische Sammlung, eine bedeutende Kunstsammlung und vieles mehr.

Im Jahre 2003 wurde bei Bauarbeiten ein im Boden liegendes Kanalsystem entdeckt - ein unterirdischer Bau von 60 Meter Länge Hier wurden über 250 Jahre die Abfälle der hier lebenden Adelsfamilien aufgenommen. Zwischen 1521 und 1799 verwaltete die Familie von Morrien den Hof. Der großes Aufsehen erregende Fund besteht aus Keramik, Glas, Leder, Metall und Holz.

Collections

Glasfunde aus einem unterirdischen KanalsystemShow objects [223]Search inside

Objects