museum-digitalwestfalen

Close
Close
RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur Weihnachten und Krippen [20-0314]

Peruanische Weihnachtskrippe (Retablo)

Peruanische Weihanchtskrippe (Retablo) (RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur / Picasa (CC BY-NC-SA)

Description

Als Retablo ausgeführte peruanische Weihnachtskrippe in einem bunt bemalten Schrein mit Dreiecksgiebel und aufklappbaren Seitentüren. Die Krippenszene aus farbig bemalter Mehl-Gips-Masse, zeigt die heilige Familie in andiner Tracht. Maria hält eine Spindel in der Hand. Als Verweis auf die Schöpfung ist die Familie von zahlreichen Tieren und Vögeln umgeben. Links befindet sich ein Baum; rechts eine Grotte mit Felsengesicht. Auf der Rückseite ist das Schrankbild signiert und datiert. Die farbenfrohen Kunstwerke Maximiano Ochante Lozanos stehen in einer langen Tradition peruanischer Volkskunst.
[Emil Schoppmann]

Material/Technique

Holz, Mehl-Gips-Masse, Metall

Measurements

H: 108,0 cm; B: 80,0 cm; T: 26,5 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Maximiano Ochante Lozano (1959-)
... When [About]
... Where More about the place

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur

Object from: RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur

Das Museum RELíGIO ist ein kulturhistorisches Spezialmuseum und präsentiert das religiöse Leben der Menschen in Westfalen und darüber hinaus. Das...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.