museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

LWL-Museum für Archäologie Dauerausstellung [o.Inv]

Drahtohrringe aus Bronze

Drahtohrringe aus Bronze (LWL CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: LWL / Peter Jülich (CC BY-NC-SA)

Description

Besonders verbreitet waren in der vorrömischen Eisenzeit Westfalens und der benachbarten Landschaften kleine Ringe aus Bronzedraht, oder seltener auch aus einem schmalen Bronzeband mit einem Durchmesser von bis zu 3 cm. Deren zum Teil verbreiterte Enden konnten einander überlappen oder sie wurden durch einfache Haken geschlossen. Geradezu charakteristisch für diese Schmuckform sind in der Regel nur einzeln aufgezogene Perlen.

Die Grabfunde zeigen eine meist paarige Tragweise. Aber auch das Tragen von mehreren Exemplaren gleichzeitig ist belegt. In großer Zahl wurden solche Ohrringe in den zuweilen als Opfer- oder Kultstätten bezeichneten Höhlen des Sauerlands gefunden, in denen aber auch nachweisbar Bestattungen angelegt wurden. Die abgebildeten Ohrringe stammen aus der Karhofhöhle im Märkischen Kreis.

Material / Technique

Bronze

Measurements ...

Db: max. 3 cm

Created ...
... when
Found ...
... where

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.