museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Archäologisches Museum der WWU Münster Artefakte [2071]

Diskus mit Inschrift

Marmor-Diskos mit griechischer Inschrift (Ende 6. Jh. v. Chr.) (Archäologisches Museum der WWU Münster CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Archäologisches Museum der WWU Münster / Robert Dylka (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser Marmordiskus aus der Sammlung von Prof. Dr. Werner Peek stammt angeblich aus einem Grab bei Anavyssos in Griechenland (ca. 60 km südwestlich von Athen).
Die aus Marmor gefertige, kreisrunde Wurfscheibe weist auf der geglätteten Oberfläche eine umlaufende griechische Inschrift auf: EK TON ERION EIMI, zu Deutsch: "Ich bin von den Grabspielen".
Die Inschrift besagt folglich, dass es sich bei dem Objekt um einen Siegespreis handelt, der anlässlich der Grabspiele zu Ehren eines verstorbenen Atheners verliehen wurde. Bei den sog. Leichenspielen (agon epitaphios) werden u. a. auch sportliche Wettkämpfe wie Wagenfahren, Bogenschießen, Ringen, Wettlaufen und eben auch das Diskuswerfen veranstaltet, um einen Toten zu ehren.
Dem siegreichen Diskuswerfer wird das Wurfgerät nach seinem eigenen Tod als prestigeträchtiges Zeichen des Erfolges in (oder noch wahrscheinlicher auf) das Grab gelegt.
Da ein Diskus für erwachsene Männer bei einem gewöhnlichen Durchmesser von ca. 22 cm durchschnittlich 2 kg wiegt, ist auch das Münsteraner Objekt mit seinen fast 7 kg als Sportgerät unbrauchbar. Es ist demnach ein reines Preis-Objekt.
Zwei mit dem Münsteraner Diskus gut vergleichbare Stücke befinden sich im Museum of Fine Arts, Boston (s. Link) und im Deutschen Archäologischen Institut in Athen.

Material/Technique

Marmor

Measurements

Dm: 27, 8 cm; max. D: 5, 5 cm (im Zentrum) bis 1, 5 cm (am Rand); Gewicht: 6, 63 kg

Created ...
... When

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Archäologisches Museum der WWU Münster

Das Archäologische Museum der Universität Münster - bestehend seit 1884 - bietet mit seiner umfangreichen Sammlung für alle Interessierten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page