museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

kult Westmünsterland Öl- und Petroleumlampen [HM-11-312]

Kleine metalllfarbene Sturmlaterne

Laterne (Hamaland-Museum Kreismuseum Borken CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Hamaland-Museum Kreismuseum Borken (CC BY-NC-SA)

Description

Kleine metalllfarbene Sturmlaterne. Runder Fuß mit Bassin von 10 cm Durchmesser. Auf dem Rand ein Aufdruck "K 1491/1". Oben auf dem zur Mitte hin schräg zulaufenden Bassin der Aufdruck " 175 W. Germany Super Baby". Auf dem dazwischen liegenden Einfüllstutzen ist eine Hand , die ein Feuer hält zu sehen. Rechts daneben ist ein Draht zur Regulierung des Brenners. Es handelt sich um einen Flachbrenner. Auf der Rückseite ist eine Aufschrift auf der Oberseite des Bassins "Feuer Hand" mit einem eingeschlossenen Emblem der feuertragenden Hand in einem Kranz. Der Brenner wird von einem kleinen runden Glas umgeben. Das Glas ist von zwei Metalldrähten umwunden. Unten um den Brenner zieht sich ein Kranz von Luftlöchern. Der 7,5 cm hohe Kamin besteht aus drei Stufen. Die untere hat einen Kranz von Luftlöchern, darüber stülpt sich ein Kamin , an dem oben ein Lüftungskranz ist . Eine runde Abdeckhaube mit großen lüftungsschlitzen ist darüber gestülpt. Oben die Aufschrift " Original Nier Patent Feuerhand". Mittig oben ein kleiner Drahtgriff. Eingerahmt wird die Laterne auf den Seiten von je einer Metallröhre, an der oben der Drahtbügelgriff befestigt ist.

Material / Technique

Zink, Glas

Measurements ...

H x B: 23 x 13 cm

Created ...
... when

Tags

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.