museum-digitalwestfalen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum Burg Ramsdorf Dauerausstellung [64/87/560]

Spekulatiusmaschine

Spekulatiusmaschine (Archäologie Nockemann CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Archäologie Nockemann / Guido Nockemann (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Spekulatiusmaschine.

Große schwere Konstruktion mit gußeisernem Gestell. Große Messingrolle mit eingegossenem Modeln, jeweils vier nebeneinander. Dahinter eine Andrückrolle. Trichterfömiger Einfüllaufsatz. Von der Rolle gelangt der geformte Teig auf ein schräg nach unten laufendes Transportband aus Gewebe. Unter diesem läuft ein kettenförmiges Transportband zur Aufnahme der Backbleche. Die fertigen Plätzchen gelangen so vom Transportband direkt auf die Bleche. Die Transportbänder können über Einstellschrauben gespannt werden.

Aufschriften:
Günther Treibel
Moderne Bäckerei-Konditorei-Einrichtungen und Bedarf
Bielefeld
Zimmerstr. 15
Tel. 65537

Hengler & Cronemeyer Nachf.
Spezialfabrik für Öfen, Bäckerei- Conditorei und Keksmaschinen Krefeld

Material/Technik

Eisen, Messing

Maße ...

H x B x T: 134 cm x 134 cm x 50 cm

Hergestellt ...
... wer:
... wo
Hergestellt ...
... wer:
... wo
Wurde genutzt ...
... wer:
... wann [circa]
... wo

Schlagworte

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Hergestellt
Bielefeld
8.51666752.016667db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Hergestellt
Krefeld
6.594543457031251.337475662965db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Wurde genutzt
Reken
7.044639587402351.832630590117db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Karte

[Stand der Information: 13.11.2016]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.