museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund Christliche Kunst [C 5635]

Gemälde: Verkündigung (Lukas 1,26-38)

Gemälde: Verkündigung (Lukas 1,26-38) (Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund (CC BY-NC-SA)

Description

Das scheinbar schlichte Genrebild unter dem Triumphbogen ist keine exakte Wirklichkeitsabbildung, sondern gefüllt mit Marienmetaphorik (Bezüge: Altes Testament, Hohelied; Bank: Thron Salomos, Sitz der Weisheit; Buch: Marias Weisheit und Schriftkenntnis, Attribut der Ecclesia; Vase: fons hortorum - die Gott empfangende Quelle des Heils; Lilie: lilium inter spinas - Lilie unter Dornen, Maria selbst ist durch die "unbefleckte Empfängnis" ohne Erbsünde; das Weiß ihrer Gewänder: Jungfräulichkeit; Katze: Löwe am Thron Salomos als Symbol triebhafter Weiblichkeit, unter der Bank: Empfängnis ohne sündige Lustgefühle; Leuchter: Heiliger Geist; Schlafgemach: Brautmystik, Maria/Ecclesia/neue Eva als Braut Christi; Landschaftsausblick: Bild vom Guten Hirten; Rundbogenarchitektur: der durch die Opferung Christi erneuerte Alte Bund; gekreuzte Hände: Kreuzigung; Demut). Ein Spruchband verkündet die Worte Gabriels an Maria: "Ave Maria, gratia plena, Dominus tecum": Sei gegrüßt, Maria, Gnadenvolle, der Herr ist mit dir. Marias Spruchband zitiert die letzten Worte der Unterredung: "Ecce ancilla Domini, fiat mi(c)hi secundum verbum tuum": Siehe die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort. Das ist die Inkarnation Christi, der Beginn des Heilsgeschehens. Nächstenliebe gelangt durch Christus unter die Menschen: "Ego sum mater misericordiae": Ich bin die Mutter der Barmherzigkeit (Nimbusinschrift). Der "Englische Gruß" (Fest: 25.März), Hauptbild der Wandelaltäre in der Fastenzeit, ist Quelle des abendlichen Ave Maria-Gebets (zum "Angelusgeläut"), das die Prämonstratensernonne, die Stifterin im Bild, bereits spricht.
I. K.

Material / Technique

Eichenholz / Öl über Tempera

Measurements ...

H: 103 cm, B: 76,5 cm

Relation to persons or bodies ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2017/02/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.