museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Geomuseum der WWU Münster Fossilien Westfalens (Kreide) [o. Nr.]

"Ammonit" Ancyloceras

"Ammonit" Ancyloceras (Geomuseum der WWU Münster CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Geomuseum der WWU Münster (CC BY-NC-SA)

Description

Der "Ammonit" Ancyloceras matheronianum (D`ORBIGNY) ist mit den heutigen Tintenfischen verwandt. Er gehört zu den Ammonoideen, welche gemeinhin eher für ihr schneckenartig aufgerolltes Gehäuse bekannt sind. Innerhalb dieser Gruppe gibt es jedoch auch die so genannten heteromorphen Ammoniten, welche in der Oberkreide mit mannigfaltig abweichenden Formen das Bild bestimmten. Die Gattung Ancyloceras (ankylos, gr. = gebeugt) zeichnet sich durch eine doppelt U-förmige Krümmung aus.

Die heteromorphen Ammonoideen veranlassten Paläontologen wie Otto Heinrich Schindewolf dazu, die Typustrophentheorie zu postulieren, nachdem ein Bauplan nach einer gewissen Zeit der Evolution ’müde’ ist, abnorme Formen hervorbringt und dann ausstirbt. Diese gilt jedoch nach heutigem Konsens als komplett überholt, widerspricht sie doch sämtlichen Lehren der Darwinistischen Evolution. Das Aussterben der Ammoniten im Verlaufe der Oberkreide kann deutlich besser mit langfristigen Änderungen der Ökosysteme, wie zum Beispiel durch die Öffnung des Südatlantiks bedingt, erklärt werden. Die abweichende Form wird heute als besondere Anpassung an die jeweiligen Lebensumstände angesehen.

Alter: ca. 115 Mio. Jahre, Aptium, Oberkreide
Fundort: Kanal östlich Hörstel b. Rheine, Kreis Steinfurt

Measurements

20 x 35 x 8 cm

Found ...
... When
... Where
Lived ...
... When
... Where

Relation to time

Keywords

Found
Hörstel
7.586111068725652.297222137451db_images_gestaltung/generalsvg/Event-2.svg0.062
Lived
Central Europe
1051db_images_gestaltung/generalsvg/Event-21.svg0.0621
Map
[Relation to time] [Relation to time]
-100500000 - -66000000
Lived Lived
-125000000 - -112000000
Found Found
1920 - 1939
-125000001 1941

Object from: Geomuseum der WWU Münster

Das Geomuseum der WWU wurde 1824 als "museum mineralogicum et zoologicum" gegründet und hat eine wechselvolle Geschichte mit Abspaltungen und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.