museum-digitalwestfalen

Schließen
Schließen
Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte [0000:28.20/0]

Radio-Phono-Kombination

Radio-Phono-Kombination (Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Plattenspieler der Firma Braun im viereckigen Gehäuse mit Plexiglasabdeckung. Das Gehäuse ist aus weißlackiertem Metall, die Seiten sind aus hellbraunem Holz. Vorne ist der Lautsprecher. Oben links ist der weiße Plattenteller aus Kunststoff. Rechts daneben ist der Tonarm und daneben der Drehzahlwähler aus weißem Kunststoff. Oben rechts ist die Auswahlskala für LW, MW und UKW aus grauem Kunststoff. Links daneben sind die Schalter für Höhen, Tiefen und Lautstärke aus grauem Kunststoff. Darunter sind die Drucktasten (ein/aus, Phono, LW, MW, UKW) aus grauem Kunststoff. Rechts daneben ist der graue Regler für den Sender aus Kunststoff. Hinten sind die zwei Leisten mit Buchsen für die Antenne (FM, AM, Erde), das Tonbandgerät, die zwei Lautsprecher (rechts & links) und die Belüftungsschlitze. Das Radio ist funktionsfähig.
Es gehört zu einem größeren Depostium von Heinz Henke, Bielefeld

Material/Technik

Holz & Kunststoff

Maße

BxH 58,7 x 24

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Braun AG, Frankfurt am Main
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

Objekt aus: Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

Das Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte gliedert sich in die Abteilungen Ausstellungen, Stadtarchiv, Veranstaltungen, Erinnerungskultur. Die...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.