museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund Höfische und bürgerliche Kultur des 16.-18. Jahrhunderts [C 4969/ C 4970/ C 4971/ C 4972]

Porzellanfiguren "Vier Jahreszeiten"

Porzellanfiguren (Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund (CC BY-NC-SA)

Description

Die Figurengruppe mit den allegorischen Darstellungen der vier Jahreszeiten wurde von Johann-Joachim Kändler gestaltet, dem wichtigsten Modelleur der Meißner Porzellanmanufaktur, die August der Starken 1710 gründete. Von diesem wurde Kändler bei seiner Arbeit als Bildhauer am "Grünen Gewölbe" (Kunstkammer in Dresden) entdeckt. Kändler erhielt als Sohn eines Pfarrers von diesem eine geistige Ausbildung und damit auch die Liebe zur klassischen Antike. So greift jede der vier Figuren antike Motive auf und wird von einem Cupido als Träger des jahreszeitlichen Attributes begleitet. Darüberhinaus scheinen die Figuren von den sinnlichen Erfahrungen der Jahreszeiten belebt, der Frühling zeigt die Freude am Duft der ersten Blüten, der Sommer die volle Kraft der Kornähren, der Herbst den Genuß an den reifen Weintrauben und zuletzt der Winter, der sich der Kälte beugt. Frühling und Sommer sind weibliche Figuren mit spielerisch galanten erotischen Andeutungen, wobei das klassische Bildmittel von Stand- und Spielbein, bis hin zur dynamischen Bewegung der Kleidung, perfekt umgesetzt ist. Durch die Qualität und die Menge seiner Entwürfe prägte Kändler den Zeitgeschmack des europäischen Barocks maßgeblich mit und war neben Franz Anton Bustelli (1723 - 1763), dem Meister der Nymphenburger Porzellanmanufaktur der angesehendste Porzellanmodelleur Europas.
D. N.

Material / Technique

Porzellan, Bemalung mehrfarbig

Measurements ...

H 26,0 cm ; B 9,0 cm ; T 9,0 cm

Relation to persons or bodies ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2017/06/07]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.