museum-digitalwestfalen

Schließen
Schließen
Hellweg-Museum Unna Brauwesen [88/197]

Spundapparat, Spundungsdruckmesser

Spundapparat, Spundungsdruckmesser (Hellweg-Museum Unna CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Hellweg-Museum Unna (CC BY-NC-SA)
"Spundapparat, Spunddruckmesser

Herkunft/Rechte: 
Hellweg-Museum Unna (CC BY-NC-SA)

"Spundapparat, Spundungsdruckmesser

Herkunft/Rechte: 
Hellweg-Museum Unna (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Hochrechteckiges Blechgehäuse zum Aufhängen, vorne offen, mit zwei Halteklammern, in denen ein U-förmig gebogenes, unregelmäßig geformtes Glasrohr liegt; dieses weist zwei Skalen sowie die Aufschrift "Einst.-Rohr" (Einstellrohr) und "Atm." (Atmosphäre) auf; auf das Gehäuse sind zwei Metallstreifen aufgenietet, die ebenfalls Skalierungen haben; Der Spundapparat kommt bei der Nachgärung während der Lagerung zum Einsatz. Er verschließt den Tank und ist eine Art Sicherheitsventil, mit dem bei der Nachgärung entstehende Kohlensäure aus den Fässern entweichen kann. Das Gerät wurde in der Lindenbrauerei Unna verwendet.

Material/Technik

Eisen & Glas / lackiert

Maße

H 69,4 cm; B 11,7 cm; T 3, 8 cm

Hergestellt ...
... wann

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Hellweg-Museum Unna

Objekt aus: Hellweg-Museum Unna

Das 1928 gegründete Hellweg-Museum Unna ist seit 1936 in der für Graf Engelbert III. von der Mark erbauten Stadtburg untergebracht. Schwerpunkte ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.