museum-digitalwestfalen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

kult Westmünsterland Öl- und Petroleumlampen [HM-11-337]

Rechteckige Handlaterne zum Zusammenklappen

Rechteckige Handlaterne zum Zusammenklappen (Hamaland-Museum Kreismuseum Borken CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Hamaland-Museum Kreismuseum Borken (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Rechteckige Handlaterne zum Zusammenklappen. Zusammengeklappt ist die Laterne einem flachen Buch ähnlich: Außen mit einem Rohr von 12,7 cm Länge zum Aufstecken. Auf einem Deckel ein rundes messingfarbenes Emblem mit einem Adler und der Umschrift "Franz Bruzicka Graz K.K. Patent" und oben und unten mit einer Muschel. Angelötet sind zwei ohrförmige Messingdrähte. Der Deckel selbst ist sternförmig reliefiert. Gegenüber sind zwei Klappen. Innen die zuammengelegte Laterne. Die Klappen bilden die seitlichen Abblendbleche. Das Bodenblech ist mit Löchern ausgestattet. Die Rückwand innen wie eine Sonne gestaltet, was einen Reflektorspiegel ergibt. Der Kamin ist aus zwei variabel steil zu stellenden Blechen gebildet. Darüber ist ein rechteckiger Messingdraht als Griff.

Material/Technik

Zink, Messing, Glas

Maße

H 13,2 cm (geschlossen), B 8,5 cm (geschlossen), T 2.2 cm (geschlossen)

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo

Literatur

Schlagworte

Objekt aus: kult Westmünsterland

Das kult in Vreden vereint modernste Architektur, Museum, Forschung und Wissenschaft. In diesem neuen Haus, eröffnet im Juli 2017, gehen alt und neu ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.