museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Falkenhof-Museum Rheine Glasfunde aus einem unterirdischen Kanalsystem [V 494 366]

Kometenbecher (?)

Kometenbecher (?) (Falkenhof-Museum Rheine CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Falkenhof-Museum Rheine / Zeichnung : Thomas Maertens (CC BY-NC-SA)

Description

Fragmente; transparentes klares Glas, kleine Blasen; Boden etwas hochgestochen, gerundeter Stand, zylindrischer Gefäßkörper; ab dem Boden drei wellenförmige Fadenauflagen mit schrägem Verlauf,
Ansatz mit je einer türkisblauen Beerennuppenauflage, im oberen Gefäßbereich eine umlaufende gekerbte Fadenauflage.

Dieser Bechertyp wird aufgrund seiner Verzierung als Kometenbecher bezeichnet. Drei wellenförmige Fadenauflagen
verlaufen von links unten nach rechts oben zu einem muschelähnlichen Endstück aus. Diese sich im unteren
Becherbereich befindende Verzierung erinnert stark an Kometen. Das Dekor wird in der Regel nach oben durch einen umlaufenden gekerbten Faden begrenzt.
Die zylindrischen, meist hohen Becher aus klarem Glas kommen hauptsächlich in den Niederlanden vor und sind in Deutschland sehr selten.
Bei dem hier vorgestellten Becher sind sowohl die Endstücke der „Kometen“ als auch der dekorbegrenzende umlaufende Faden nicht erhalten. Ein solcher Faden befindet sich jedoch unterhalb des Randes an dem sowohl durch die Glasmasse als auch aufgrund der Größe zugehörigen Randfragment. Drei sehr kleine türkisblaue Beerennuppen am Boden bilden die Basis des Dekors.
Dass es sich bei diesem Becher tatsächlich um einen Kometenbecher handelt, kann nicht mit letzter Sicherheit gesagt werden.

Material / Technique

Glas

Measurements ...

D (Rand) 9 cm; D (Fuß) 7,4 cm

Created ...
... when

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2017/06/07]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.