museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

kult Westmünsterland Keramik [HM-10-164]

Krug mit Motiv einer Gebirgslandschaft

Krug mit Motiv einer Gebirgslandschaft (Hamaland-Museum Kreismuseum Borken CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Hamaland-Museum Kreismuseum Borken / Volmer, Martina (CC BY-NC-SA)

Description

Sehr aufwändig dekorierte Kanne. Motiv: In einer Gebirgslandschaft gruppieren sich drei Männer um einem Tisch und machen Brotzeit. Einer raucht eine Pfeife. Der linke dreht sich zu einer jungen Frau um, die einen Krug in der linken Hand hält und den Mann anschaut. Diese Szenerie mit der Gebirgslandschaft umgibt den kompletten Krug. Der obere Rand ist an einer Stelle zu einem Gießer geformt. Er ist etwas zurückgenommen und bildet die Auflage für den hutförmigen Deckel. Dieser ist aus Zinn und steigt glockenförmig in mehreren Ringen an. Diese Ringe sind mit Ranken verzeirt. Seitlich ragt ein kleiner Dorn heraus (Reparatur). Der Daumensporn ist wie ein Jägermotiv gestaltet: Eichenlaub umgibt eine Medaille an einem Band. Der Griff ist eckig und blau in Form einer Wurzel, an deren unterem Ende ein Insekt sitzt. Unterhalb des Randes ist die Maßangabe 2 L angegeben. Im Landschaftmotiv ist die Zahl 387 und der Buchstabe "B" integriert. Der Boden hat 14 cm Durchmesser und weist eine runde Platte eines anderen Gefäßes auf. Hierauf findet man die Ziffern "3 8 7 4 "und einen Kreis.

Material / Technique

Ton getöpfert

Measurements ...

38 x 14 cm (H x D)

Created ...
... when
... where

Tags

[Last update: 2017/01/06]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.