museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

kult Westmünsterland Sakrale Gegenstände [HM-2360]

Votivkrone

Votivkrone (Hamaland-Museum Kreismuseum Borken CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Hamaland-Museum Kreismuseum Borken / Hüffer, Claudia (CC BY-NC-SA)

Description

Votivkrone mit gebauchter Kronenform mit einem inneren, schmalen Bügel, von einer Goldkugel mit Kreuzaufsatz bekrönt: Die gebauchten Kronenseiten weisen ein getriebenes, punziertes Blütenornament auf. Das legierte Meisterzeichen "SK Coesfeld" verweist wahrscheinlich auf Samuel Kasten. An der Krone sind rote Seidenbänder angebracht. Die Krone diente wahrscheinlich als Votivgabe an eine Pietà.

Generell hat eine Krone als Grundform einen Metallring, der den Kopf umschließt oder auf ihm sitzt. Sie ist mit unterschiedlichen Schmuckelementen aufgebaut. Abgeleitet von der ursprünglichen Funktion als Hoheitszeichen assoziiert man mit der Krone einen besonderen Rang.

Material / Technique

Silber & Gold, getrieben

Measurements ...

5,2 x 9,2 cm (H x D), 70g

Created ...
... when
... where

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/06/07]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.