museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

DampfLandLeute - Museum Eslohe [82/85]

Wappen der Familie von Weichs

Wappen der Familie von Weichs (DampfLandLeute - Museum Eslohe CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: DampfLandLeute - Museum Eslohe (CC BY-NC-SA)

Description

Wappen der Familie von Weichs aus geschnitzem und farbig bemaltem Eichenholz von dem alten Barockaltar der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Eslohe. Es symbolisiert die Verehelichung von Mitgliedern der Familien Weichs und Rumpf.
Das Drostenamt in Eslohe wurde von 1691 bis 1803 von Mitgliedern der Familie von Weichs auf Rittergut Wenne ausgeübt. Der Begriff Droste bezeichnete seit dem späten Mittelalter einen Beamten, der in seinem Verwaltungsbezirk die rechstsprechende und militärische Funktion des Landesherrn vertrat. Eines von zwei Wappen mit gleicher Provinienz, siehe auch Inventarnummer 82/86 im DampfLandLeute - Museum Eslohe.

Material/Technique

Eichenholz & Farbe

Measurements

34 x 36,5 cm

Created ...
... When
Was used ...
... Where

Relation to places

Keywords

Was used
St. Peter und Paul (Eslohe)
8.16607284545951.253074645996db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
[Relationship to location]
Eslohe
8.183715820312551.251373291016db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: DampfLandLeute - Museum Eslohe

Die Darstellung der ehemaligen Eisenverarbeitung im Sauerland verbunden mit einer volkskundlich-kulturgeschichtlichen Ausstellung und einer ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.