museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Hagen Porzellansammlung Laufenberg-Wittmann [2000/168]

Tasse

Tasse (Historisches Centrum Hagen RR-R)
Provenance/Rights: Historisches Centrum Hagen (RR-R)

Description

Tief gemuldete Tasse aus dickerem weißem, glasiertem Porzellan. J-förmiger, leicht reliefierter Ohrenhenkel. Niedriger Standring. Goldbemalung: Standring außen mit Goldlinie abgesetzt. Goldrand mit nach innen abhängender Spitzenbordüre. Henkel mit Gold gehöht. Farbige Bemalung: Hafenprospekt mit gold/schwarzer Kartusche mit Netzwerk (oben Spinnennetz-Form, unten Muschel) auf der dem Henkel gegenüberliegenden Seite: Flußlauf, links drei Personen (eine knieend) an Gestänge und Waren im Hintergrund am Ufer zwei abgetakelte Segelschiffe. Im Hintergrund landschaft mit braunen Staffagefiguren und ein fahrendes Segelschiff. Links des Henkels rote Streublumen und rechts drei Käfer: einer auf einem Blatt, ein Marien- und ein andere Käfer. Spiegel mit kleinem Hafenprospekt, der mit zwei rotbraunen Ringen umrahmt ist: zwei Männer und ein Angler am Ufer mit Gestell und Einmaster.

Material/Technique

Porzellan / geformt & bossiert & glasiert & gebrannt & bemalt

Measurements

H 4,2 cm; B 9,3 cm; T 7,2 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Keywords

Object from: Stadtmuseum Hagen

Das Stadtmuseum Hagen ist seit November 2015 geschlossen. Die Wiedereröffnung wird im April 2021 anlässlich des 275-jährigen Stadtjubiläums ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.