museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

LWL-Psychiatriemuseum Warstein [8004]

Tiegeldruckpresse

Tiegeldruckpresse (LWL-Psychiatriemuseum Warstein CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: LWL-Psychiatriemuseum Warstein (CC BY-NC-SA)

Description

Als Tiegeldruckpresse wird in der Drucktechnik eine Druckerpresse bezeichnet, bei der sowohl der Press- als auch der Gegendruckkörper je eine ebene Fläche bilden. Der flache Gegendruckkörper wird als Tiegel bezeichnet. Wenn es daher um hochqualitativen und ursprünglichen Druck ging, kam man am Heidelberger Tiegel nicht vorbei. Der Siegeszug begann im Jahr 1914. Auf der internationalen Messe für „Buchgewerbe und Grafik“ wurde der Heidelberger Druckautomat erstmals dem staunenden Publikum präsentiert Der Erste Weltkrieg kam und der Heidelberger Tiegel musste warten. Erst 1921 konnte die Serienproduktion aufgenommen werden. Nur 5 Jahre später wurde die Druckmaschine schon am Fließband hergestellt. Heidelberg war damals der erste Hersteller in der Branche, der das konnte. Eine einmalige Erfolgsgeschichte, im Maschinenbau, nahm Ihren Lauf. Für den Laien bietet sich der Betrieb dieser geballten Mechanik und Antriebsmechanismen als ein Wunderwerk der Maschinenbau-Technik. Kenner der Branche bezeichnen schwärmend die Arbeitsgeräusche bei der stufenlos einstellbaren Arbeitsgeschwindigkeit als „Musik“. Zum Bild des allermeist begeisterten Maschinenbedieners gehört eine Ölkanne in seiner Hand.
1985 wurde die Produktion des Heidelberger Tiegels eingestellt. Seine Zeit war vorbei. Er wechselte aus dem Drucksaal in die Museen und Empfangsräume vieler Druckereien. Jetzt wird er ein Stück Zeitgeschichte.
Der hier gezeigte Heidelberger Tiegel lief in der betriebseigenen Hausdruckerei noch bis 2002. Sie diente der Fertigung in der hauseigenen Druckerei (Therapiebetrieb).

Material/Technique

Metall

Measurements

Breite: 180 cm; Höhe: 150 cm, Tiefe: 120 cm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Links / Documents

Keywords

Object from: LWL-Psychiatriemuseum Warstein

Erste Gedanken zur Errichtung eines Psychiatrie-Museums gab es 1980 anläßlich anläßlich der 75-Jahr-Feier der LWL-Klinik Warstein. 1999 begann ...

Contact the institution

[Last update: 2019/09/05]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.