museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Hagen Porzellansammlung Laufenberg-Wittmann [2000/186]

Kumme

Kumme (Historisches Centrum Hagen RR-R)
Provenance/Rights: Historisches Centrum Hagen (RR-R)

Description

Spülkumme in runder, tief gemuldeter Form aus weißem, glasiertem Porzellan. Flacher Standring. Goldbemalung: Rand mit goldener Bemalung: Randlinie innen und außen mit jeweils unterschiedlicher abhängender, girlandenartiger Bordüre. Streublume im Spiegel. Farbbemalung: Wandung mit zwei sich gegenüberliegenden Szenen, die von kostümiertem Federvieh dargestellt werden: a) Bekleideter Affe/Meerkatze vor einer Staffelei. Er arbeitet an einem Gemälde von kostümiertem Federvieh. Als Modell dient ihm eine Henne mit blauem Schulterumhang und weißer Haube, hinter der ein braunes Huhn mit weißer Halskrause und roter Zipfelmütze steht. Dem Affen mit weißer Kappe, violetter Jacke und roter Hose schaut eine weiße Gans mit violetter Kappe über die Schulter. Die Landschaftsszenerie wird durch Pflanzen und Buschwerk begrenzt. b) Bekleidete Füchsin vor einem flachen, weißen Tisch, auf dem einige Spielkarten liegen. Als "Kundschaft" stehen vor ihr eine braune Henne mit weißer Haube und rot/blauem Schulterumhang sowie ein gelber Hahn mit schwarzen Schwanzfedern und schwarzem Dreispitz auf der weißen Perücke mit Beutelhaarfrisur. Hinter der Füchsin mit weißer Haube, schwarzer Halskrause und einem oben weißen, unten violetten Umhang liegt eine braune, unbekleidete, tote(?!) Ente vor einem Bretterzaunstück. Die Landschaftsszenerie wird durch Buschwerk begrenzt.

Material / Technique

Porzellan / gedreht & glasiert & gebrannt & bemalt

Measurements ...

H 8,4 cm; D 16,9 cm

Created ...
... who:
... when [about]
... where
Created ...
... who:

Part of ...

Literature ...

Tags

[Last update: 2018/06/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.