museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Städt. Hellweg-Museum Geseke Beleuchtung [0000.127]

Öllampe

Öllampe (Städt. Hellweg-Museum Geseke CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städt. Hellweg-Museum Geseke / Alexander Arens (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Öllampe ist höhenverstellbar und wurde früher als Argandleuchter bezeichnet. Sie besteht aus einem runden, nach oben gewölbtem Fuß auf den, nach einem balusterförmigen Zwischenstück, eine Stange aufgesetzt ist, die oben mit einer Ringöse abschließt. Ölbehältnis und Brenner sind einander gegenüber auf zwei Seiten der Stange angeordnet. Sie sind verbunden mit einem zum Brenner nach unten zweifach gebogenen Röhrchen. Der Schnittpunkt von Haltestange und Röhrchen wird von einer Kugel gebildet. Darunter befindet sich ein Ring mit Stellschraube. Das Ölbehältnis mit breit godroniertem Dekor und linsenartigem Knauf ist lose eingesetzt in eine gleichartig dekorierte Hülse. Diese Hülse endet unten unten in einem hängenden, pinienzapfenartigen Knauf.

Der Argandbrenner ist nach seinem Erfinder, dem schweizerisch-französischen Chemiker Aimé Argand benannt. Er stellte 1783 einen innen mit Luft versorgten Runddocht für Öllampen vor. Hier besteht er aus einem zylindrischen, doppelwandigen Rohr mit einer darunter angebrachten gelochten Blechplatte zur Luftzufuhr und einer (beschädigten) nicht mehr fixierbaren Abschlußkappe, ebenfalls mit kleinem Knauf. Am oberen Ende ist die Halterung für das Lampenglas mit äußerer Luftzufuhr aufgesteckt. Die Halterung für die ringförmige Aufnahme eines Lampenschirms fehlt hier.

Die Lampe ist in einem silbrigen Metallton galvanisiert. Der Glaszylinder fehlt ebenfalls.

Material / Technique

Messing / gegossen & getrieben & galvanisiert (?)

Measurements ...

H 53,5 cm; D 13,5 cm

Created ...
... when

Relation to persons or bodies ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/02/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.