museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Städt. Hellweg-Museum Geseke Hausrat Heizung [0000.171]

Kieke

Kieke (Städt. Hellweg-Museum Geseke CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städt. Hellweg-Museum Geseke / Alexander Arens (CC BY-NC-SA)

Description

In eine Kieke wurden glühende Holzkohlen aufgenommen. Sie diente dem Wärmen besonders der Füße z.B. beim Kirchbesuch.
Es handelt sich um ein ornamental durchbrochenes Messingbehältnis. Das Messingblech ist an manchen Kanten durch eingebördelte Messingstäbe verstärkt. Das obere Blech und der Boden stehen über. Das Behältnis ist quadratisch und 15,5 cm hoch. Darin ist ein Ring eingelötet, in den die Glut gegeben werden konnte. Die Kieke steht auf vier kleinen kugeligen Füßchen. An einer Seite befindet sich eine lose Klappe, die durch einen Drehverschluß fixiert werden kann. Auf der Oberseite ist an zwei Ösen ein Bügelhenkel aus Eisen angebracht.
Die barocke Ornamentik verweist auf das 18. Jahrhundert als Entstehungszeit.
Andere Bezeichnungen sind Glutbehälter, Feuerkieke, Feuerstube, Stoof und Stove.

Material / Technique

Messing & Eisen / gesägt & gebördelt & verlötet

Measurements ...

H 35 cm; B 20,5 cm; T/L 20,8 cm

Created ...
... when

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/04/06]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.