museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Hagen Porzellansammlung Laufenberg-Wittmann [2000/50]

Milchkännchen

Milchkännchen (Historisches Centrum Hagen RR-R)
Provenance/Rights: Historisches Centrum Hagen (RR-R)

Description

Bauchiges Milchkännchen aus glasiertem, weißem Porzellan mit leicht nach außen gebogenem, geschweiftem und nach vorn zum Ausguß erweitertem Rand. Gewölbter Boden auf drei kleinen, nach außen gebogenen Füßen mit Zweigrelief. Aus drei Strängen geflochtener Ohrenhenkel, der oben und unten in Laubformen ausläuft. Goldbemalung: Rand der Öffnung mit Goldlinie. Stränge des Henkel mit Blattranke. Relief der Füße mit Gold erhöht. Freiräume mit wenigen goldenen Streublumen in den Zwischenräumen, die stärkere Fehler in der Glasur überdecken: Farbbemalung auf der Wandung unterhalb des Ausgusses: Ruhende Nymphe mit rotem Umhang, weißem Kleid und einer entblößten Brust in Gesellschaft zweier Eroten. Der nackte rechte liegt halb auf ihrem Schoß. Der links stehende Erot hält eine Taube, die von der Frau gekrault wird, und hat ein violettes Tuch umgeschlagen. Links im Bild Sockel mit Schafsköpfen und Stele, die von einer weiblichen Büste gekrönt wird. Szene in waldiger Umgebung mit begrüntem Baumstumpf rechts.

Material/Technique

Porzellan / gedreht & bossiert & glasiert & gebrannt & bemalt

Measurements

H 9,7 cm; B 11,1 cm; T 7,5 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where
Created ...
... Who:

Literature

Keywords

Object from: Stadtmuseum Hagen

Das Stadtmuseum Hagen ist seit November 2015 geschlossen. Die Wiedereröffnung wird im April 2021 anlässlich des 275-jährigen Stadtjubiläums ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.