museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Münster Sammlung Stadtgeschichte [ZE-0788-2]

Zeichnung: Entwurf eines Grundrisses mit Garten für den Nordkirchener Hof in Münster

Entwurf eines Grundrisses mit Garten für den Nordkirchener Hof in Münster (Stadtmuseum Münster CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Münster (CC BY-NC-SA)

Description

Die Zeichnung ist ein Entwurf für die Residenz des Grafen Ferdinand von Plettenberg (1690-1737) in Münster von Johann Conrad Schlaun (1695-1773), dem bedeutendsten Architekten des Spätbarock in Nordwestdeutschland. Der Hof sollte an der Aegidiistraße zwischen der Breiten und der Grünen Gasse errichtet werden. Detailreich sind nicht nur die Räume des Hofes, sondern auch der barocke Garten, ein Parterre de Broderie mit Boskett zur Grünen Gasse hin, ausgeführt. Die Zeichnung wird ergänzt durch eine Überschrift, einen Maßstab und zahlreiche handschriftliche Erläuterungen Schlauns. Er verwendete graue, rote, grüne und gelbe Tinte für diese Zeichnung.
Sein Entwurf einer Residenz für den Grafen von Plettenberg
konkurrierte mit den Vorschlägen anderer zeitgenössischer Architekten, deren Pläne ebenfalls erhalten sind. Der Bau des Hofs wurde zwar vorbereitet, aber nicht ausgeführt.
Der Grundriss des Erdgeschosses gehört zu einer Gruppe von Zeichnungen, die noch den Grundriss der ersten Etage und einen Aufriss der Fassade umfasst.

Material / Technique

kolorierte Federzeichnung auf Papier

Measurements ...

HxB 56,5 x 44,5 cm

Drawn ...
... who:
... when [about]
... where

[Last update: 2017/04/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.