museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum der Stadt Lennestadt [o. Invnr.]

Honigschleuder

Honigschleuder (Museum der Stadt Lennestadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum der Stadt Lennestadt (CC BY-NC-SA)

Description

Die Schleuder ist eine 2-Waben-Schleuder. Sie steht auf drei eisernen Füßen. In die zwei sich gegenüberstehenden Gitter wurde jeweils eine Wabe eingelegt. Durch Drehen an einer Kurbel – es war sogar eine Geschwindigkeitsübersetzung gegeben – brachte der Imker die Gitter in eine rotierende Bewegung. Durch die Zentrifugalkraft wurde so der Honig an die hinter den Gittern befindlichen Auffangbleche geschleudert, ohne dass dabei die Wabe zerstört wurde. Er floss an der Innenseite des Blechs herab auf den emaillierten Boden der Schleuder, von dort über einen Ausguss durch ein darunter gestelltes Honigsieb und schließlich zum Auffangen in ein Gefäß. Bei später entwickelten Honigschleudern wurde ein Kessel rings um die Gitter gebaut und darüber ein Deckel gesetzt, um ein Herausspritzen des Honigs zu verhindern.

Material / Technique

Eisen & Holzgriff

Tags

[Last update: 2018/02/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.