museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum der Stadt Lennestadt [o. Invnr.]

Grubenlampe „Glück auf“

Grubenlampe „Glück auf“ (Museum der Stadt Lennestadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum der Stadt Lennestadt (CC BY-NC-SA)

Description

Die Grubenlampe stammt aus der Produktion der Firma Stöcker aus Oedingen. Die starke Gebrauchsspuren aufweisende Grubenlampe, war in der Eisenerzgrube Sachtleben in Meggen eingesetzt. Die im Bergbau angewandten Leuchtmittel werden als „Geleucht“ bezeichnet. Bei der Grubenlampe handelt es sich um eine Acetylen-Handlampe, Modell „Glück Auf“ aus Eisen, mit Seitenbrenner und Reflektor sowie Bügel-Schraubverschluss. Sie wurde zwischen 1912 und ca. 1935 von der Metallwarenfabrik Heinrich Stöcker in Oedingen hergestellt. Die Funktionsweise der Acetylen-Lampe beruht auf der chemischen Umsetzung von Calciumkarbid und Wasser zu Acetylengas. Vor einer engen Düse der Lampe verbrennt das Acetylengas mit heller, nicht rußender Flamme.

Material / Technique

Eisen

Created ...
... who:
... when [about]
... where

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Created
Oedingen (Lennestadt)
8.122687451.1746948db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Eisenerzgrube Sachtleben in Meggen
8.059515952845651.123112444317db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map

[Last update: 2018/02/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.