museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum der Stadt Lennestadt [o. Invnr.]

Bauernhof mit Figuren

Bauernhof mit Figuren (Museum der Stadt Lennestadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum der Stadt Lennestadt (CC BY-NC-SA)

Description

Beim der Schnitz- und Bastelarbeit "Bauernhof mit Figuren" handelt sich das Werk eines polnischen Zwangsarbeiters aus Kirchhundem-Herrntrop. Es besteht aus 36 Einzelteilen. Das den Mittelpunkt bildende Bauernhaus ist im Fachwerkstil. Die knorrige Haustür ist mit Scharnieren und Verschlüssen versehen. Über der verschließbaren Dachluke ragt ein Heubalken hervor. Zu dem Bauernhof gehören auch noch eine Scheune mit Türen und Fenstern sowie eine Remise. Sogar eine Hundehütte gehört zu dem Ensemble. Zahlreiche Tiere, wie Pferde, Kühe, Schweine sowie ein Schaf, eine Katze, ein Hund und eine Ente sind auf diesem Bauernhof zu sehen. Auch ein Leiterwagen, ein Fasswagen, eine Egge, Tische, Stühle und Bänke sind liebevoll erstellt. Zahlreiche Personenfiguren beleben diese Bauernhof-Idylle.

Es ist anzunehmen, dass Wallis Rogalla das vorgestellte Schnitzwerk erstellt hat. Das Objekt kam über verwandtschaftliche Verbindungen in den Besitz von Peter Kaufmann, der es als Erinnerung an eine dunkle deutsche Zeit schließlich als Dauerleihgabe dem Museum der Stadt Lennestadt übergab.

Material / Technique

Holz & Glas & Stoff

Measurements ...

H 25 cm ; B 22 cm ; T 17 cm

Created ...
... who: [probably]
... when
... where
Collected ...
... who:
... where

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/02/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.