museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Städt. Hellweg-Museum Geseke Archäologie / Fibeln [0000.537]

Fibel

Fibel (Städt. Hellweg-Museum Geseke CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städt. Hellweg-Museum Geseke / Alexander Arens (CC BY-NC-SA)

Description

Diese runde Gussfibel besteht aus Bronze. Auf der Rückseite sind Ansätze vom Nadelhalter und der Nadelrast erhalten.
Auf der Vorderseite ist ein erhabenes Kreuz innerhalb eines doppelten Perlkreises abgebildet. In den Kreuzwinkeln ist je eine Kugel zu erkennen. Das Motiv findet sich auch auf Münzen der ottonischen Zeit, die in Westfalen in Umlauf waren. In der Motivik ist es ein einzigartiges Stück.
Es handelt sich um einen Bodenfund aus der Ortswüstung Stalpe (zwischen Geseke und Salzkotten).

Material / Technique

Bronze / gegossen

Measurements ...

D 2,2 cm

Created ...
... when

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/04/06]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.