museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Städt. Hellweg-Museum Geseke Mobiliar [0000.306]

Stollentruhe

Stollentruhe (Städt. Hellweg-Museum Geseke CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städt. Hellweg-Museum Geseke / Alexander Arens (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Frontstollentruhe besteht aus Eichenholz. Sie hat gedrungene, balusterartig gesägte Stollen. Der Korpus und der Deckel sind mit einem Profilkranz abgesetzt. Die Front wurde mit zwei querrechteckigen Füllungen verziert. Darüber befindet sich eine weitere Linie aus Profilleisten, die in der Mitte über dem Schlüsselblech rechtwinklig nach oben springt. Die Füllungen sind an den Ecken mit einem rot gefassten Blattornament beschnitzt und mittig mit einem achtstrahligen Stern intarsiert. Die Seiten sind einfacher gestaltet. Der Deckel wurde in Rahmenbauweise gefertigt und mit zwei Füllungen versehen. Der Verschluss fehlt.
Unter dem Deckel sind Heiligenbildchen eingeklebt. Sie zeigen eine nicht benannte Heilige mit Rosen, ein Jesusmonogramm, einen ausgeschnittenen Kruzifixus, St. Florian und den Evangelist Matthäus. Gestaltet sind sie im barocken Stil beziehungsweise im Rokokostil: .

Material/Technique

Holz

Measurements

H 86 cm; B 146 cm; T/L 62 cm

Painted ...
... When

Relation to people

Keywords

Object from: Städt. Hellweg-Museum Geseke

An der Nordseite des Hellwegs fällt ein mächtiger Fachwerkbau auf, der alle seine Nachbarn überragt. Dieses prächtige und großräumige ...

Contact the institution

[Last update: -0001/11/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.