museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Städt. Hellweg-Museum Geseke Sakrales [0000.390]

Kirchenfahne mit einer Darstellung "Maria mit Kind"

Kirchenfahne (Städt. Hellweg-Museum Geseke CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städt. Hellweg-Museum Geseke / Alexander Arens (CC BY-NC-SA)

Description

Es handelt sich um eine hochrechteckige Prozessionsfahne.
An den Unterkanten und an den Überwürfen hat die Kirchenfahne Posamentfransen. Außerdem ist sie mittig an der Unterkante verziert durch einen Abschluß als flaches, hervorhängenden Dreieck. Dieses wird flankiert von zwei Zipfeln mit geraden Kanten. Die Fahne besteht aus blauem Fahnentuch, in welches beidseitig und flächig ein historisches Ornament eingewoben ist.
Auf der Vorderseite befindet sich eine Fläche aus naturfarbener Seide. Sie wird gerahmt von aufgenähten Borduren und bildet eine Mandorla. In deren Mitte ist eine gemalte Madonna mit Zepter und Krone abgebildet. Sie hat das Christuskind auf dem Arm. Der Strahlenkranz ist zurückhaltend ausgeführt. Auf dem Überwurf befindet sich der zugehörige Text: "FRIEDENSKÖNIGIN-BITTE-FÜR-UNS." Außerdem befindet sich auf der Rückseite der Fahne ein Marienmonogramm (MA). Es wurde mit Borte appliziert. Das Fahnentuch ist rückseitig ebenfalls blau und ornamental gewoben.
Der Querbügel der Kirchenfahne fehlt.

Material/Technique

Textil / gewoben & genäht & gestickt

Measurements

H 140 cm; B 91,5 cm

Created ...
... When [About]

Relation to people

Keywords

Object from: Städt. Hellweg-Museum Geseke

An der Nordseite des Hellwegs fällt ein mächtiger Fachwerkbau auf, der alle seine Nachbarn überragt. Dieses prächtige und großräumige ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.