museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Städt. Hellweg-Museum Geseke Militaria und Waffen [0000.483]

Perkussionsschlossgewehr

Perkussionsschlossgewehr (Städt. Hellweg-Museum Geseke CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städt. Hellweg-Museum Geseke / Alexander Arens (CC BY-NC-SA)

Description

Es handelt sich um eine Flinte mit dem Kaliber 15,8 mm. Sie ist voll geschäftet und mit Fischhaut verschnitten. Zur Befestigung eines Trageriemens befindet sich vorn am Schaft eine schekelartige Öse und am Kolben ein Knopf. Der Abzugsbügel ist verschnörkelt geformt. Das Schloss und der Hahn sind mit einem ornamentalem Dekor versehen. Auffällig ist an diesem Objekt der Lauf, der zunächst achtkantig beginnt und dann etwa ab der Hälfte bis zur Mündung zylindrisch verläuft. Der oktogonale Abschnitt ist mit tauschierten ornamentalen Goldeinlagen verziert. Mit der gleichen Technik wurde ein rechteckiges Feld in der Nähe des Pistons eingefügt. Dargestellt ist dort ein Löwe über einem Krummschwert (?). Darüber befindet sich ein bekrönter Wappenschild, der wahrscheinlich mit einer vierzeiligen, unleserlichen Inschrift versehen ist.
Auf dem Schloss ist der Name "Walter Bökendorf" eingraviert. Es ist unklar, ob Bökendorf der Hausname des Waffenschmieds ist oder ob es sich um den Ort bei Brakel handelt.
Der Schaft des Gewehrs wurde früher schon einmal repariert und ist in jüngerer Zeit erneut gebrochen. Der Vordere Beschlag fehlt. Der Abzug und das Piston sind abgebrochen.

Material/Technique

Eisen & Nussbaum

Measurements

H 20 cm; B 6 cm; T/L 130 cm; D 1,58 cm

Created ...
... When

Keywords

Object from: Städt. Hellweg-Museum Geseke

An der Nordseite des Hellwegs fällt ein mächtiger Fachwerkbau auf, der alle seine Nachbarn überragt. Dieses prächtige und großräumige ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.