museum-digitalwestfalen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stadtmuseum Hagen [Hagener Stücke]. 111 Objekte aus dem Stadtmuseum [2017/63]

Schuhe des Hasper Kirmesbauers

Schuhe des Hasper Kirmesbauers (Stadtmuseum Hagen RR-R)
Herkunft/Rechte: Stadtmuseum Hagen / Heike Wippermann (RR-R)

Beschreibung

Das Paar Herrenschuhe aus Leder wurde nachträglich umgearbeitet und eingefärbt. Die Schuhe erhielten lange, hochgezogene Schnabelspitzen, die mit roten Filzstücken verziert sind. Um die Halbschuhe auf die Länge der Schnabelschuhe zu verlängern, wurden die auf Rahmen genähten Schuhe der Größe 8 (40,5) im vorderen Teil mit einer durchgängigen neuen Ledersohle versehen. Der genagelte Absatz besitzt eine Gummiplatte, darauf die Bezeichnung „Standard“ und zweimal „68“. Herstellermarken und -prägungen sind nicht vorhanden, eine gestempelte Nummerierung deutet jedoch auf Konfektionsware und keine Maßfertigung hin.
Die Schnabelschuhe gehören zur traditionellen Symbolfigur der Hasper Kirmes – dem Kirmesbauer. Traditionell mit Zipfelmütze, roter Weste, weißen Hosen und roten Schnabelschuhen schreitet der Kirmesbauer seit 1872 jeweils im Juni des Jahres dem Festzug voran. Unterbrochen vom Ersten und Zweiten Weltkrieg übten bislang 17 Persönlichkeiten dieses fest im lokalen Brauchtum verankerte Amt aus. Im Juni 2017 fand der 138. Kirmeszug statt.
Leider ist es bislang nicht gelungen, den Träger dieser Schuhe zu identifizieren. Mit Blick auf die anzunehmende Datierung der Schuhe kommen die Kirmesbauer Friedrich Hubbert (1955–1958, 1960–1962, 1964–1966), Käpp Wortmann (1950–1952), Erich Pasche (1963) und Heinz Brand sen. (1948–1950, 1953–1954, 1959) in Frage.

Ralf Blank

Material/Technik

Leder & Pappe & Holz & Metall

Maße

L 32 cm; B 10 cm

Hergestellt ...
... wann [circa]
Wurde genutzt ...
... wo

Literatur

Schlagworte

Objekt aus: Stadtmuseum Hagen

Das Stadtmuseum Hagen ist seit November 2015 geschlossen. Die Wiedereröffnung wird im April 2021 anlässlich des 275-jährigen Stadtjubiläums ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.