museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Hagen [Hagener Stücke]. 111 Objekte aus dem Stadtmuseum [2017/90]

Rechenmaschine Thales AE 32500

Rechenmaschine Thales AE 32500 (Stadtmuseum Hagen RR-R)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Hagen / Heike Wippermann (RR-R)

Description

Alt ist der Wunsch des Menschen, umfangreichere Rechenoperationen nicht handschriftlich mit Stift und Papier auszuführen, sondern sie durch Maschinen erledigen zu lassen. Dieses Bedürfnis wird umso größer, je weiter die Verwaltungsstrukturen in den Betrieben ausgeprägt werden und die Buchführung zunimmt. Heute erledigen diese Aufgaben kleine, elektronische Geräte, doch bevor dies möglich wurde, versuchte man, mechanische Apparate zu konstruieren.
Die Entwicklung geht bis an den Anfang des 17. Jahrhunderts zurück. Es folgten zahlreiche Maschinen, die nach unterschiedlichen Prinzipien arbeiteten und verschiedene Rechenoperationen ausführen konnten: Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Einige konnten auch Quadratwurzeln ziehen. Bis in die siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts waren noch einfache Addiermaschinen weit verbreitet.
Die Thales Rechenmaschinenfabrik wurde 1911 gegründet und hatte ihren Sitz in Rastatt in Baden. Der Firmenname geht zurück auf den griechischen Philosophen und Mathematiker Thales von Milet (ca. 624-544 v. Chr.). Angeboten wurde eine ständig weiterentwickelte Produktpalette für unterschiedliche Anforderungen nach dem Firmenmotto „Thales rechnet alles“. Mit der hier präsentierten Universalrechenmaschine der Klasse A mit Einstellkontrollwerk, die für erhöhte Anforderungen gedacht war, ließen sich die vier Grundrechenarten ausführen. Die Bedienung der Maschine ist nicht mit der eines Taschenrechners vergleichbar. Vielmehr bedarf es einer Einübung mit dem Umgang der Maschine und einer gewissen Erfahrung, um die Aufgaben lösen zu können. Dass die Bedienung nicht einfach ist, lässt sich auch daran erkennen, dass die Gebrauchsanweisung ausführliche Erklärungen und Rechenbeispiele darlegt. Darüber hinaus wurde den Kunden empfohlen, für ihre Spezialrechnungen die Generalvertreter zu kontaktieren und deren Erfahrung zu nutzen.

Dietmar Freiesleben

Material/Technique

Stahlblech & Stahl / lackiert

Measurements

H 14,5 cm; B 31,5 cm; T 15 cm

Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Literature

Keywords

Object from: Stadtmuseum Hagen

Das Stadtmuseum Hagen ist seit November 2015 geschlossen. Die Wiedereröffnung wird im April 2021 anlässlich des 275-jährigen Stadtjubiläums ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.