museum-digitalwestfalen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Arbeitsgemeinschaft Zeppelinstadt Werdohl Sammlung Zeppelin-Memorabilien [2018-0038]

Bronzebüste Graf Zeppelin

Bronzebüste Graf Zeppelin (M.-A. Trappe CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: M.-A. Trappe / M.-A. Trappe (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Bronzebüste des Grafen Zeppelin nach einer Ausformung von Emil Kiemle (1869 - 1956). Woh aus bronzierten Zinkdruckguss. Im Sockel bezeichnet mit "GRAF v. ZEPPELIN". Auf der linken Seite signiert "E. Kiemlen".

Die Büste exitiert offenbar in verschiedenen Größen und Qualitäten. So ist ein Exemplar in 30 cm aus Bronze bekannt.

Es handelt sich um ein typisches Objekt der Zeppelin-Euphorie im Deutschen Reich. Nach dem Unglück von Echterdingen wurden der Graf und das Luftschiff zum vielfach reproduzierten Werbeträger für alle Arten von Objekten.

Material/Technik

Bronze

Maße

H 15,0 cm

Hergestellt ...
... wer:
... wann [circa]

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Links/Dokumente

Schlagworte

Objekt aus: Arbeitsgemeinschaft Zeppelinstadt Werdohl

Die Sammlung, die der seit Anfang 2018 bestehenden Arbeitsgemeinschaft Zeppelinstadt Werdohl zur Verfügung steht, besteht aus bedeutenden Objekten ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.