museum-digitalwestfalen

Close
Close
Arbeitsgemeinschaft Zeppelinstadt Werdohl Sammlung Zeppelin-Medaillen Luftschiff LZ 5 - Z II [2018-0052]

Medaille zum Unglück des LZ 5 - Z II bei Weilburg am 25. April 1910

Medaille zum Unglück bei Weilburg des LZ 5 - Z II (M.-A. Trappe CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: M.-A. Trappe / M.-A. Trappe (CC BY-NC-SA)
"Medaille zum Unglück bei Weilburg des LZ 5 - Z II

Provenance/Rights: 
M.-A. Trappe (CC BY-NC-SA)

"Medaille zum Unglück bei Weilburg des LZ 5 - Z II

Provenance/Rights: 
M.-A. Trappe (CC BY-NC-SA)

"Medaille zum Unglück bei Weilburg des LZ 5 - Z II

Provenance/Rights: 
M.-A. Trappe (CC BY-NC-SA)

Description

Medaille zum Unglück des LZ 5 - Z II bei Weilburg am 25. April 1910. Der in Köln-Bickendorf stationierte LZ 5 - ZII war auf dem Rückflug von dem Manöver und der Luftschiffparade in Bad Homburg als er am 25. April 1910 bei Weilburg von starken Windböen abgetrieben und zerstört wurde.
Es handelt sich um eine sogenannte Relikt-Medaille da sie aus dem Aluminiummaterial des verunglückten Luftschiffes hergestellt wurde. Die Prägung wurde von privater Seite beauftragt. Dabei handelt es sich um eine Abwandlung einer kurz zuvor bei Mayer & Wilhelm, Stuttgart, geprägten Medaille (KAISER Nr. 330). Die Averse wurde beibehalten und die Reverse mit neuem ereignisbezogenem Text versehen:

AVERS:
Drei Luftschiffe in Fahrt über dem Rhein, im Hintergrund der Kölner Dom. Text im unteren Abschnitt: "Köln 22. IV. 1910", unterbrochen von Darstellung des Kölner Stadtwappen.
REVERS: Umschrift "J. E. BENNERT FIERI FECIT. ALUMINIUM PRAEBVIT ANDREAS BENNERT", zwischen Girlandenschmuck: "AUS DEM METALL DES AM 25. APRIL 1910 AVF DER RÜCKFAHRT VON HOMBURG NACH KÖLN BEI WEILBVRG UNTERGEGANGENEN Z II".
Prägung bei Mayer & Wilhelm, Stuttgart.
KAISER Nr. 355

Die Medaille wurde in nur 22 Exemplaren von dem Kölner Kaufmann, Schriftsteller, Musikhistoriker und Numismatiker Julius Eduard Bennert (1856-1919) hergestellt. Er schickte seinen Sohn Andreas, der Überlieferung nach mit dem Motorrad, von Köln nach Weilburg um Aluminiumreste des Zeppelins zu besorgen. Aus dem Aluminiummaterial konnten 22 Exemplare der Medaille geprägt werden.

Material/Technique

Aluminium / Samt / Papier / Pappe

Measurements

D 5,1 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Metallwarenfabrik Mayer & Wilhelm
... When [About]
... Where More about the place

Relation to places

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Created
Stuttgart
9.177499771118248.776111602783db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Weilburg
8.2550.483333587646db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Arbeitsgemeinschaft Zeppelinstadt Werdohl

Object from: Arbeitsgemeinschaft Zeppelinstadt Werdohl

Die Sammlung, die der seit Anfang 2018 bestehenden Arbeitsgemeinschaft Zeppelinstadt Werdohl zur Verfügung steht, besteht aus bedeutenden Objekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.