museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Lippstadt Textiles [2017/140]

Brautkleid mit Spachtelspitze, 1973

Weißes Brautkleid, 1973 (Stadtmuseum Lippstadt RR-F)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (RR-F)

Description

Das schlichte, hochgeschlossene Brautkleid ist aus weißem Charmelaine gearbeitet, einem Material, das einen dezenten Glanz zeigt. Es ist mit Spachtelspitze (Plauener Spitze) verziert. Das einteilige Oberteil ist mit erhöhter Taille geschnitten und nur durch zwei Brustabnäher geformt; der lange Rock ist schmal und wenig ausgestellt. Auch die langen Ärmel sind glatt eingesetzt und gradlinig. Geschmückt ist das Kleid mit einer plastischen, maschinell erstellten Spachtelspitze. Eine 13 cm breite Borte ist unter der Brustlinie und an den Ärmelsäumen aufgenäht, eine 31 cm breite Version des gleichen Musters schmückt den Rock 14 cm oberhalb des Saumes. Kleine Kunstseidenblümchen und ein Bouquet in der Taille sind zusätzlich aufgenäht. Der Halsausschnitt ist mit einem Schrägstreifen des Kleidermaterials eingefasst. Geschlossen wir das gänzlich gefütterte Kleid mit einem Reißverschluss in der hinteren Mitte. Ergänzt wird das Kleid mit einem Schleier (Inv. Nr. 2017/140 /001).
C. M.

Material/Technique

Wolle, Synthtik, Viscose, genäht

Measurements

Hintere Mitte: Länge 156 cm

Created ...
... When
... Where More about the place

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Object from: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.