museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Lippstadt Textiles [4090b]

Geldkatze in Perlenstrickerei

Geldkatze, gestrickt (Stadtmuseum Lippstadt RR-F)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (RR-F)
"Geldkatze, gestrickt

Provenance/Rights: 
Stadtmuseum Lippstadt (RR-F)

"Geldkatze, gestrickt

Provenance/Rights: 
Stadtmuseum Lippstadt (RR-F)

Description

Die olivbraune, mit Stahlperlen verzierte Geldkatze ist symmetrisch gearbeitet. An einem Ende mit wenigen Maschen beginnend, sind an acht Stellen neben den doppelten Stahlperlen Maschen aufgenommen, bis zu einem Umfang von 16 cm. Die nächsten 5 cm sind glatt rechts gestrickt, dabei ist der Übergang mit einer Streifenbordüre abgesetzt und auf der folgenden Fläche ein Blumenmotiv eingestrickt. Für den mittleren, 9 cm langen Teil, wurde die Arbeit in Hin- und Rückreihen gearbeitet um eine Öffnung zu schaffen und das Muster in Längsstreifen mit Lochreihen geändert. Der anschließende, zweite Beutel ist in entgegengesetzter Weise zum Beginn der Arbeit mit dem Blumenmotiv, dem Kantenmuster und den Abnahmenstellen entlang der Perlenreihen gestrickt. Beide Enden sind mit Metallperlen geschmückt und zwei gehämmerte ringe bilden den Verschluß.
C. M.

Material/Technique

Seide, Stahperlen, gestrickt

Measurements

Länge 24 cm, Breite 7 cm

Created ...
... When [About]

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Object from: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.