museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Lippstadt Textiles [6153]

Farbige Seidendecke mit Goldstickerei

Farbige Seidendecke mit Goldstickerei (Stadtmuseum Lippstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (CC BY-NC-SA)

Description

Dunkelbaue Seide, mit roter Baumwolle unterlegt, bildet den Grund für eine üppige Goldstickerei. Ein achteckiger Stern von 18 cm Durchmesser in der Mitte der Decke zeigt ein leicht erhöht gearbeitetes Kernmotiv. Er ist durch zarte Ornamente und farbige Ausschmückung der Sternspitzen mit grünem und rosa Seidengarn in floralen Mustern als strenge Form aufgelöst.
Ein 13 cm breiter, gestickter Rand umgibt das Zentralmotiv mit stilisierten Kreis- und Blattformen, die sich in den Feldern über und unter einer Zickzacklinie befinden. Auch diese Formen, sowie die Felder sind durch eine zarte Goldstickerei aufgelöst. Blüten und Zweigmotive schmücken die Spitzen der Blätter. Eine Bogenkante aus zwei Fäden goldumwickelter Baumwolle schließen die breite Borte ab. Über die offenen Schnittkanten des Stickgrundes ist eine spärliche Fransenkante genäht.
Die Decke ist nicht hinterfüttert, so dass die Rückseite der Stickerei zu sehen ist. Sie ist vergleichsweise grob ausgeführt. Auch bei der Verwendung des Goldfadens, der mit einem unregelmäßigen Klosterstich aufgenäht wurde, ist auf die Richtung der Fäden nicht genau geachtet. Dadurch kommt es im Licht zu unterschiedlich leuchtenden Partien, die möglicherweise absichtlich erzeugt, aber nicht konsequent eingesetzt wurden.
Es ist möglicherweise eine orientalische oder russische Arbeit.
C. M.

Material/Technique

Baumwolle, Seide, Goldgarn, Stick- und Näharbeit

Measurements

Länge 84 cm, Breite 84 cm

Relation to places

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Object from: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.