museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Lippstadt Textiles [R0258]

Geldkatze, gehäkelt

Geldkatze, gehäkelt (Stadtmuseum Lippstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (CC BY-NC-SA)
"Geldkatze, gehäkelt

Provenance/Rights: 
Stadtmuseum Lippstadt (CC BY-NC-SA)

"Geldkatze, gehäkelt

Provenance/Rights: 
Stadtmuseum Lippstadt (CC BY-NC-SA)

Description

Die Geldkatze aus violettem Garn ist mit silberglänzenden Stahlperlen verziert. Die 7,5 cm langen, gegengleich gearbeiteten Beutel zeigen unterschiedliche, in Perlenhäkelei eingefügte Muster. Über einer Reihe zentimetergroßer Punkte liegt eine 3,5 cm breite, ornamentale Borte. Drei Reihen versetzt angeordneter Rauten leiten in den 14 cm langen Mittelteil über, der in einem Muster sich abwechselnder Stäbchen und Luftmaschen gearbeitet ist. Die Enden der Beutel schmücken fünf Reihen der feinen Stahlperlen, die netzförmig aufgezogen wurden. Die Verschlussringe fehlen.
C. M.

Material/Technique

Textil, Stahlperlen, Häkelarbeit

Measurements

Länge 37 cm, Breite 7 cm

Created ...
... When [About]

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Object from: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.