museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Lippstadt Textiles [R0525]

Handarbeitskörbchen

Handarbeitskörbchen (Stadtmuseum Lippstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (CC BY-NC-SA)
"Handarbeitskörbchen

Provenance/Rights: 
Stadtmuseum Lippstadt (CC BY-NC-SA)

"Handarbeitskörbchen

Provenance/Rights: 
Stadtmuseum Lippstadt (CC BY-NC-SA)

Description

Das Handarbeitskörbchen besteht aus einem geflochtenen Korb (Durchmesser 17 cm), der mit roséfarbener Seide gefüttert ist. An dem oberen Rand ist ein 20 cm hoher Streifen Seide befestigt, der mit einer 2 cm breiten metallenen Klöppelspitze abschließt. Der Stoff ist ein Seidenikat in Atlasbindung mit einem zusätzlichen, floralem Reliefmuster aus flottierenden Fäden. Der Beutel ist mit Seidenbatist gefüttert, der allerdings völlig zerschlissen ist. Auch das Obermaterial ist brüchig und teilweise gerissen. 7,5 cm von der oberen Kante ist per Hand ein 2,5 cm breiter Tunnel eingenäht, durch den ein rosa Satinbändchen gezogen war, das aber aufgrund des zerstörten Futters nun lose ist. Zur Verdeckung der offenen Schnittkante des Beutels ist an der Verbindungsstelle zum Korb ein 2 cm breites, ausgefranstes Seidenbändchen aufgesetzt.

Die geschätzte Datierung erfolgt aufgrund der Materialien, wobei die Seide und die Spitze älteren Datums sein kann als das Körbchen.
C. M.

Material/Technique

Korb, Seide, Metall, Näharbeit

Measurements

Länge 17 cm, Breite 17 cm, Höhe 27 cm

Created ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Object from: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.