museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Lippstadt Textiles [6367]

Halbschürze mit Nadelspitzeneinsatz

Weiße Halbschürze mit Nadelspitzeneinsatz (Stadtmuseum Lippstadt RR-F)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (RR-F)

Description

Die weiße Halbschürze war noch in der Nachkriegszeit ein Accessoire, das die Hausfrau Sonntags zur Mittagsmahlzeit trug.
Die vorliegende Halbschürze aus weißem Baumwollgewebe in Leinwandbindung ist mit eingesetzten Spitzenmotiven und Weißstickerei geschmückt. Der seitlich knapp gesäumte Schürzenrock ist an der Taille gekräuselt und in einen 3 cm breiten Bund eingefasst. Die Saumkante ist mit einem Langettenstich umstochen und in der unteren Mitte ist eine 15 x 38 cm große Nadelspitze eingearbeitet. Die Spitze ist aus verschiedenen Motiven zusammengesetzt, die Zwischenräume sind mit Stegen verbunden, die auch den Einsatz mit der umstochenen Kante des Gewebes in den Schürzenrock einbinden. Über dem Einsatz sind zarte Blümchenmotive in Weißstickerei eingearbeitet. Eine aufgesteppte Tasche von 13 x 15 cm nimmt die Verzierung mit einem kleinen Spitzenmotiv und Stickerei wieder auf. Die Schleifenbänder sind durch 42 cm lange, handgenähte Bänder auf 90 cm verlängert.
C. M.

Material/Technique

Baumwolle, Spitze, Näharbeit, Stickerei

Measurements

Länge 51, Breite 76 cm plus Bänder

Created ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Object from: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.