museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Lippstadt Textiles [R0408]

Nähmustertuch "SH", 1905

Nähmustertuch "SH", 1905 (Stadtmuseum Lippstadt RR-F)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (RR-F)

Description

Das naturfarbene Leinentuch zeigt die verschiedenen Handnähtechniken, die für die Herstellung der Leib- und Haushaltswäsche benötigt wurden. Das Mustertuch ist aus sechs einzeln gearbeiteten Streifen zusammengesetzt, an denen u.a. Saum-, Kapp-, Stepp-, und Schmucknähte geübt wurden. Das genaue Abnähen von Biesen und die Fertigung einer Hemdenleiste gehören ebenso zu den Übungen, wie die sorgfältige Ausführung von Knopflöchern und das Befestigen von Haken und Ösen oder Knöpfen. Der zweite Musterstreifen ist mit dem rot gestickten Monogramm "SH" im Kreuzstichmuster und verschiedenen Zierstichen geschmückt. Der Knopflochstreifen am unteren Ende wurde mit einer Methode angenäht, der einer Hohlsaumnaht ähnelt.
C. M.

Material/Technique

Leinen, Baumwollgarn, Stickarbeit

Measurements

Länge 53 cm, Breite 33 cm

Created ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Object from: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.