museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Lippstadt Textiles [2017/115]

Arbeitskittel aus weißem Baumwollgewebe

Arbeitskittel (Stadtmuseum Lippstadt RR-F)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (RR-F)

Description

Der weiße Arbeitskittel aus Baumwollgewebe in Leinwandbindung, hat einen Wickelverschluss und kurze Ärmel. In Hüfthöhe sind rechteckige Taschen aufgesetzt. Die festgenähte Kragenoptik in Form eines Revers wird durch zwei Streifen von je zwei millimeterbreiten Biesen verziert. Ein Abnäher tailliert das einteilige Vorderteil, dabei ist in die doppelte Stofflage auf jeder Seite ein Knopfloch eingearbeitet, so dass der Kittel sowohl rechts über links als auch umgekehrt geschlossen werden kann.
Das Rückenteil ist ohne Naht gerade geschnitten, an den Seiten sorgen zwei schmale Keile für eine Erweiterung zum Saum, der eine Weite von 162 cm hat. Der Kittel wurde gekürzt und hat nun einen 8 cm breiten Saum.
An den Beleg des hinteren Halsausschnitts ist ein Aufhänger eingenäht, in den die Markenbezeichnung "Solida" eingewebt ist.
C. M.

Material/Technique

Baumwolle, industriell gefertigt

Measurements

Länge 107 cm, Breite 75 cm

Created ...
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Object from: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.