museum-digitalwestfalen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stadtmuseum Lippstadt Textiles [2012/011]

Nachthemd aus Leinen mit Monogramm "ML- Minna Laubinger"

Nachthemd aus Leinen mit Monogramm "ML- Minna Laubinger" (Stadtmuseum Lippstadt RR-F)
Herkunft/Rechte: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (RR-F)

Beschreibung

Das Damennachthemd ist aus weißem Leinen gearbeitet, wobei die Seitenkeile der Rockerweiterung und der Ärmelzwickel aus dem gleichen Material bestehen. Die Ärmel jedoch wurden aus etwas feinerem Leinengewebe geschnitten und zumindest teilweise durch Flicken ersetzt, die per Hand eingenäht wurden. Der weite Halsausschnitt ist mit einem Schrägband belegt und 2 cm unterhalb der Kante ist in der vorderen Mitte das Monogramm "ML" (Minna Laubinger) mit rotem Leinengarn im Kreuzstichmuster eingestickt. Die zarte weiße Häkelspitze, die per Hand an der Hals- und an den Ärmelkanten befestigt wurde, ist mit Stäbchen in einem Rautenmuster gearbeitet und hat als Kante eine feine Zackenlitze mit eingefasst. Das Nachthemd zeigt durch die Flicken und Verschleißspuren die lange und intensive Nutzung.
C. M.

Material/Technik

Leinen, Näh- und Stick- und Häkelarbeit

Maße

Länge 95 cm

Hergestellt ...
... wann [circa]
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Objekt aus: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.