museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Siegerlandmuseum Volkskunde und Besonderheiten [Zinn 72]

Präsentierteller aus Zinn

Präsentierteller aus Zinn (Verein der Freunde und Förderer des Siegerlandmuseums e.V. CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Verein der Freunde und Förderer des Siegerlandmuseums e.V. (CC BY-NC-SA)

Description

Der Zinnteller hat einen etwas vertieften Spiegel, der durch eine Kehle mit der fast horizontalen Fahne verbunden ist. Im Spiegel sieht man ein graviertes, symmetrisches Kreisornament mit sechsteiliger Rosette(,) umgeben von sechs sich überschneidenden Halbkreisen mit Blumenstengeln. Auf der Fahne erscheint eine gravierte umlaufende Schrift:
VIEL ∙ WESENS ∙ MACH ∙ ICH ∙ NICHT ∙ DER ∙ FALSCHHEIT ∙ BIN ∙ ICH ∙ FEUND ∙ WEM ∙ REDLICHKEIT ∙ GEFALT ∙ DER ∙ IST ∙ MEIN ∙ BESTER ∙ FREUND ∙ UND ∙ DIESES ∙ SAGT ∙ IN ∙ JAHR ∙ 1778 I ∙ H ∙ ST ET A ∙ M ∙ ST.
Den Außenrand bereichert eine schmale Zickzackborte. Auf der Unterseite des Tellers ist die Engelmarke dreimal zusammen mit den Meisterinitialen IPV für Johann Philipp Volckmar eingepunzt worden. Mit der Marke des Johann Philipp Volckmar versehen sind im Bestand des Siegerlandmuseums außerdem eine Weinkanne, eine Schüssel mit profiliertem Fußring und ein 1778 datierter Präsentierteller zu finden.

Material/Technique

Zinn , Gravur

Measurements

Durchmesser ca. 288 mm

Created ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Object from: Siegerlandmuseum

Das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Das Obere Schloss in Siegen, eine wehrhafte Höhenburg, wurde 1259 erstmals urkundlich erwähnt und war im ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.