museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museen der Stadt Lüdenscheid Dauerausstellung des Geschichtsmuseums [o.Inv.Nr.]

Motor des "Tempelhofer Luftschiffes"

Motor des "Tempelhofer Luftschiffes" (Museen der Stadt Lüdenscheid CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museen der Stadt Lüdenscheid / Siegfried Walter (CC BY-NC-SA)

Description

Der Daimler-Vierzylindermotor mit einer Leistung von 12,9 PS stammt aus den Jahren 1895/96. Es handelt sich um den ältesten überlieferten Motor eines Starrluftschiffes.
Der Lüdenscheider Unternehmer, Carl Berg, führt das Aluminium in die Produktion von Gebrauchsgegenständen ein. Er besitzt damit ein leichtes und widerstandfähiges Material, das für den Bau von Flugkörpern bestens geeignet ist.
Die Bergschen Fabriken in Lüdenscheid und Werdohl sind Ende des 19. Jahrhunderts die einzigen, die für den Bau von Luftschiffen entsprechende Mengen von Aluminium bereitstellen können.
Mit dem "Tempelhofer Luftschiff" - erbaut von dem Lüdenscheider Fabrikanten Carl Berg und seinen Ingenieuren nach Ideen von David Schwarz in den Jahren 1895 bis 1897 - begann in Deutschland die große Zeit des Starrluftschiffbaus.
Die Erweiterung naturwissenschaftlich-technischer Kenntnisse, immer leistungsfähigere Benzinmotoren und gerade auch die bruchfesten und leichten Aluminiumlegierungen eröffneten Erfindern, Ingenieuren und Konstrukteuren ungeahnte Möglichkeiten.
Ungeachtet des sehr fragwürdigen Erfolges der ersten und einzigen Fahrt des "Tempelhofer Luftschiffes" am 3. November 1897 darf dieses Ereignis - verglichen mit dem Aufstieg von Luftschiff Zeppelin 1 (LZ 1) am 2. Juli 1900 - nicht unterbewertet werden.
Trotz konstruktiv-technischer Fehler und mechanischer Unzulänglichkeiten gilt es festzuhalten: Das "Tempelhofer Luftschiff" war aus Aluminium gebaut und starr konstruiert. Damit war es der wichtigste Vorläufer der Zeppeline.
Carl Berg kommt in der frühen Geschichte des Luftschiffbaus eine zentrale Rolle zu.

Material/Technique

Aluminium, Eisen, montiert

Measurements

LxBxH: 1090 x 1220 x 470 mm

Created ...
... Who:
... When
... Where
Template creation ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Keywords

Created Created
1895 - 1896
Template creation Template creation
1895 - 1896
1894 1898

Object from: Museen der Stadt Lüdenscheid

Der seit 1988 für die Öffentlichkeit zugängliche große Museumskomplex an der Sauerfelder Straße besteht aus zwei historischen Gebäuden und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.