museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museen der Stadt Lüdenscheid Dauerausstellung der Städtischen Galerie [2003/533]

Robert Liebknecht (Porträt)

Robert Liebknecht (Porträt) (Museen der Stadt Lüdenscheid CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museen der Stadt Lüdenscheid / Nicolas Schönherr (CC BY-NC-SA)

Description

Wieghardt malte seinen Freund und Kommilitonen Robert Liebknecht, den Sohn des KPD-Mitbegründers Karl Liebknecht.
Der Porträtierte ist sitzend als Halbfigur im Dreiviertelprofil vor einem neutralen Hintergrund dargestellt. Er trägt eine Brille und blickt den Betrachter an. Beide Hände ruhen auf den Knien. Er ist mit einer grünen Jacke bekleidet, der offene Kragen eines hellblauen Hemdes ist sichtbar.

Alle Farbtöne, die die Figur und deren Kleidung bezeichnen, treten im Hintergrund wieder auf: grün, braun, grau sowie weiß und hellblau. Die Farbe ist mit breiten Pinselstrichen, die sowohl horizontal als auch vertikal verlaufen, pastos aufgetragen. Durch das Ineinandergreifen der Farbtöne und -bahnen werden Figur und Hintergrund zu einer Einheit miteinander verbunden.
Der pastose Farbauftrag und der energiegeladene Pinselduktus sind Aspekte jener Expressivität, die Wieghardts Dresdner Ausbildungsjahre prägen.

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

116 x 94 cm

Painted ...
... Who:
... When [About]
... Where

Relation to people

Literature

Keywords

Object from: Museen der Stadt Lüdenscheid

Der seit 1988 für die Öffentlichkeit zugängliche große Museumskomplex an der Sauerfelder Straße besteht aus zwei historischen Gebäuden und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.