museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Lippstadt Spielzeug [R0127 h,i]

Ausstattung eines Puppenbettes - Zierkissen

Ausstattung eines Puppenbettes (Stadtmuseum Lippstadt RR-F)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Lippstadt / Peter Freitag (RR-F)

Description

Die zwei Zierkissen/-decken gehören zur Ausstattung des Puppenbettes (R0127). Das kleinere zeigt eine ockerfarbene, gepolsterte und diagonal gesteppte Oberfläche. Um eine weiße Rückseite aus feinem Leinen ist eine 2,5 cm breite Baumwollspitze genäht, die nach oben flach auf das vorgesteppte Polster gebügelt ist. Die Ecken der Spitze sind schräg zur Mitte gelegt und durch einen Hohlsaum ist die Spitze knapp hinter der Bogenkante aufgenäht.
Die größere, orangegrundige Decke ist aus feinem Baumwollsatin gearbeitet und hat nur eine flache Einlage. Eine zarte, maschinell erzeugte Klöppelspitze ist hinten auf den Rand genäht, nach vorne umgeschlagen und verziert 3 cm des Tuches.
C. M.

Material/Technique

Baumwolle, Baunwollspitze, Polsterung, Näharbeit

Measurements

Objektmaß: 14 cm x 14 cm und 11 cm x 11 cm

Created ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Stadtmuseum Lippstadt

Object from: Stadtmuseum Lippstadt

Das Stadtmuseum Lippstadt ist in einem ehemaligen Patrizierhaus im Zentrum der Altstadt untergebracht. Sein jetziges Aussehen erhielt das Haus im 18. ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.