museum-digitalwestfalen

Schließen
Schließen
Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf Niederländische und flämische Malerei des 17. bis 19. Jahrhunderts [88/75L]

Innenansicht einer Säulenhalle mit Staffage

Innenansicht einer Säulenhalle mit Staffage (Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf / Andrea Felske (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Niederländische Kircheninterieure des 17. Jahrhunderts stellen eine Besonderheit der Architekturmalerei dar und konnten mehrere Aufgaben erfüllen. Einerseits gemahnten sie das bürgerliche Publikum an bedeutende heimische Bauwerke, andererseits waren die nüchternen Räume, die nach der Übernahme der Lehre des Genfer Reformators Johannes Calvin († 1564) von Skulpturen und Bildern gereinigt worden waren, Träger religiöser Botschaften der reformierten Kirche. Ausgehend vom baulichen Bestand einer mehrschiffigen Kirchenanlage mit Chor und Lettner verwandelte van Vucht den sakralen Raum in eine Phantasiearchitektur im Stil der Renaissance. Arbeiten vergleichbarer Art befanden sich in Amsterdamer Privatbesitz sowie im Kunsthandel. Die besagten Werke, die sehr wahrscheinlich noch aus der Rotterdamer Zeit des ab 1632 in Den Haag ansässigen Malers stammen, unterscheiden sich von Darstellungen Dirk van Delens und Bartholomäus van Bassens durch den Hang zum Monumentalen sowie die summarische Durchbildung architektonischer Details auf Kosten vordergründiger perspektivischer Effekte.

Material/Technik

Öl auf Holz

Maße

HxB: 72 x 102 cm

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Jan van der Vucht (1603-1637)
... wann
... wo [wahrsch.] More about the place

Literatur

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf

Objekt aus: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf

Das Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf befindet sich in der barocken Abtresidenz der ehemaligen Benediktinerabtei in Liesborn. Die ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.