museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf Niederländische und flämische Malerei des 17. bis 19. Jahrhunderts [87/59]

Weite Landschaft mit Kornernte

Weite Landschaft mit Kornernte (Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf / Andrea Felske (CC BY-NC-SA)

Description

Die im Inventar der Sammlung Müller-Habig vermerkte Identität mit einem Momper zugeschriebenen Gemälde, das sich in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts in der Sammlung Scarsdale befand, ist fraglich. Die Darstellung gehört in den Umkreis einer Gruppe seit dem ersten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts entstandener Landschaften von Momper, die in zeitgenössischen Inventaren als heykens (Heubilder) geführt und heute gemeinhin als Kornernten bezeichnet werden. Im Grunde handelt es sich um Allegorien des Sommers.
Qualitativ reicht das Liesborner Bild nicht an die eigenhändigen, nur selten signierten Heubilder von Momper heran und wurde seinerzeit von Ertz - auf der Grundlage eines Fotos - sicher zu Recht aus dem Œuvre des Malers ausgeschieden. Dennoch weist die Komposition, speziell die Abfolge, Gewichtung und farbige Fassung der drei Landschaftsteile, typische Stilmerkmale De Mompers auf, so dass man an die Arbeit eines Schülers aus seiner Antwerpener Werkstatt denken könnte.

Material/Technique

Öl auf Holz

Measurements

HxB: 62 x 87

Painted ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Object from: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf

Das Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf befindet sich in der barocken Abtresidenz der ehemaligen Benediktinerabtei in Liesborn. Die ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.